Wrap Up

[Wrap Up] April 2018 – Von Umzügen und fehlenden Bücherregalen

Diesen Monat war es sehr still auf meinem Blog, was ich zum Großteil meinem Umzug und meiner dadurch auch fehlenden Motivation zuschreibe. Zwischen dem ganzen Möbelaufbauen, Sachen packen, Wohnung putzen habe ich mich einfach nicht genügend motiviert gefühlt auch über meine gelesenen Bücher zu schreiben. Aber mehr zu meinem Umzug und meinem kleinen/großen Bücherregal-Problem später – jetzt folgt erstmal alles, was ich diesen Monat geschafft habe:

Gelesen

Armada – Ernest Cline
Letztendlich sind wir dem Universum egal – David Leviathan (Hörbuch)
To Kill A Kingdom – Alexandra Christo
The King’s Traitor – Jeff Wheeler
A Court of Thorns and Roses – Sarah J. Maas
A Court of Mist and Fury – Sarah J. Maas
Heart of Iron – Ashley Poston

Das für mich beste Buch diesen Monat war eindeutig The King’s Traitor von Jeff Wheeler! Es war der dritte Teil der Kingfountain-Reihe, die damit die erste Trilogie der 6 Bände abschließt. Und es hat mich einfach so mitgerissen, was die beiden Vorgängerteile nicht einmal geschafft haben! Viele werden als Highlight anhand der Liste wohl die Sarah J. Maas Bücher erwartet haben, aber dazu werde ich an anderer Stelle mehr schreiben – auch warum ich beim Lesen verleitet war das Buch aus Frust an die Wand zu schmettern.

Gespielt

Ever Oasis
Harry Potter Hogwarts Mystery

Ever Oasis habe ich leider nur kurz Anfang des Monats gespielt, danach ist meine Konsole für eine Weile in den Untiefen meiner Umzugskartons verschwunden. Ein bisschen habe ich hier noch vor mir. Ende des Monats habe ich dann wie so viele das neue Harry Potter Mobile Game runtergelassen, wobei ich nicht sagen kann, dass es mich bisher überzeugt. Dazu ist man einfach zu eingeschränkt um wirklich seine eigene Hogwarts-Geschichte zu erleben. Auch die Story reißt mich jetzt nicht wirklich mit.

Gekauft

Bücher

Mensch, bin ich froh mich diesen Monat richtig zurückgehalten zu haben! Ich habe mir tatsächlich nur zwei Bücher selbst gekauft – der neue Nevernight-Teil war natürlich ein Muss, für den ich gleich am Erscheinungstag einen Abstecher zu Thalia unternommen habe. Das zweite Buch habe ich spontan letztes Wochenende mitgenommen, als ich auf dem Steampunk-Festival in Buxtehude unterwegs war.

Physische Bücher
Nevernight: Das Spiel – Jay Kristoff
Ersticktes Matt – Nina C. Hasse

eBooks

Buchboxen
Ace of Shades – Amanda Foody

Games

Gesehen

Game of Thrones
Diesen Monat haben Staffel 4 und 5 gefolgt und ja, die Serie macht tatsächlich ein bisschen süchtig. Aber nicht süchtig genug, dass ich jemals zu den Büchern greifen werde. Die nächsten Staffeln bekomme ich auch bald ausgeliehen und dann bin ich auch endlich up to date!

Der Marsianer
Ich war diesen Monat an einem Wochenende bei meinen Eltern um noch meine ganzen Bücher von zu Hause für meine neue Wohnung zu packen. An einem Abend lief glücklicherweise Der Marsianer im Free-TV. Da ich selber keinen Fernseher besitze und ich das Buch so unglaublich gut fand, habe ich mich sehr gefreut endlich den Film dazu sehen zu können. Und ich muss sagen, am Ende hatte ich schon ein bisschen Pipi in den Augen.

Planung

Nachdem ich letzten Monat meine Challenges pausiert habe, bin ich dieses Mal wieder dabei! Auch muss ich einige einfach mal auf meinem Blog updaten, was ich diesen Monat auf jeden Fall nachholen möchte. Da es in der Challenge Ran an den SuB mit Ava diesen Monat um Einzelbände geht und die meisten Bücher Teile einer Reihe sind, konnte ich auch einige Bücher auf den Stapel legen, die auch bereits SEHR lange unbeendet im Regal liegen. Auch werde ich auf meinem Kindle A Court of Wings and Ruin von Sarah J. Maas zu Ende lesen, in dem ich aktuell bei 25% bin.

A Court of Wings and Ruin – Sarah J. Maas
Nevernight: Das Spiel – Jay Kristoff
Die Buchspringer – Mechthild Gläser
The Secret Notebook of Sherlock Holmes – Liz Hedgecock
Ersticktes Matt – Nina C. Hasse
Die Vermessung der Welt – Daniel Kehlmann
Peter Pan – J. M. Barrie

Und sonst so?

Umzüge sind eine wirklich stressige Angelegenheit, ich glaube das kann jeder bestätigen. Bei mir hat sich dieser über den ganzen Monat gezogen – immer mal wieder musste man auf Speditionen warten, einen Großeinkauf von IKEA transportieren, alle Möbel aufbauen, Packen sowohl in meiner Wohnung, als auch bei meinen Eltern. Man muss dazu sagen, dass ich bisher kaum einzelne Möbel hatte, da ich in möblierten Apartments gewohnt habe. Daher hatte ich nochmal etwas mehr Aufwand, da ich sehr viele Sachen noch ganz neu besorgen musste. Auch Geräte wie Kühlschrank, Waschmaschine und Spülmaschine mussten erst noch gekauft werden. Im Großen und Ganzen lief hier der Großteil tatsächlich ganz gut, bis auf eine Sache – mein Bücherregal! (Achtung, jetzt rege ich mich drei Paragraphen lang über Home24 auf! Wer keine Lust auf einen Rant hat, bitte überspringen.)

Für mich als Büchernerd mussten die Probleme natürlich gerade beim Bücherregal auftauchen. Ursprünglich wollte ich einfach nur mehrere Billy kaufen, aber wenn euer Vater euch stundenlang einredet wie schlecht die Qualität der Billy sind (weil IKEA) und dir dann Geld für ein „hochwertigeres“ (mal sehen wie viel hochwertiger es wirklich ist) Bücherregal gibt, dann lässt du dich auch dazu breit schlagen hier etwas mehr zu investieren. Also habe ich am 02.04. ein wirklich wesentlich teureres Bücherregal von Home24 gekauft. Um das Ende vorneweg zu nehmen – Home24 werde ich in Zukunft meiden!

Die Lieferung sollte innerhalb von 1-2 Wochen erfolgen, was ganz gut passte, da mein Vater am 24.04. hier in Hamburg war um meine Möbel aufzubauen. Jetzt kam aber in den zwei Wochen nichts, also dort angerufen – „Ja, das wird wohl Ende dieser Woche kommen, bis zum 24.04. sollte es also da sein“. Bis Ende der Woche nichts zu einem Liefertermin gehört, nochmal angerufen – „Nein, also bis zum 24.04. wird das bestimmt nichts, das können wir nicht sagen, warum die Spedition das Regal noch nicht abgeholt hat.“ Also war alles in meiner Wohnung fertig – bis auf das Bücherregal und meine ganzen Kartons stehen noch im Weg.

Jetzt ist es gestern endlich angekommen mit 2 Wochen Verspätung. Hilfe beim Aufbauen habe ich aber erst nächste Woche wieder, also darf ich nochmal 1,5 Wochen mit meinem Kartonchaos leben. Ich war wirklich unglaublich wütend auf Home24. Verspätungen können ja immer mal passieren, aber der Service war absolut nicht hilfreich, hatte keine Ahnung und irgendwie haben sich Home24 und die Spedition nur die Schuld hin- und hergeschoben. Mich haben vor allem die fehlenden Informationen zu meiner Lieferung gestört! Warum bekomme ich erst eine E-Mail zur Verspätung meiner Lieferung, wenn diese schon Wochen überfällig ist? Und wie kann es in Zeiten des digitalen Zeitalters sein, dass Liefertermine nur per Brief, aber nicht per E-Mail mitgeteilt werden? Das kenne ich von Speditionen ganz anders. Und eigentlich hätte ich das Regal auch woanders günstiger bekommen, nur war dort eine längere Lieferzeit ausgeschrieben. Und dann durfte ich auch noch feststellen, dass das Regal nun regulär 100€ weniger kostet. Also um Grunde mehr bezahlt für nichts. So, jetzt aber genug von meinem kleinen Rant!

Jetzt ist das Gröbste hinter mir, sodass ich mich auch wieder mehr um meinen Blog kümmern möchte. Ich hänge nicht nur unglaublich hinterher mit meinen Book Chats, auch ein Beitrag über den Ready Player One-Film, den ich nun schon vor über einem Monat gesehen habe, stehen aus. Ich überlege außerdem mich von dem Sterne-Bewertungssystem zu verabschieden und mich den wöchentlichen Leselaunen anzuschließen. Es passiert manchmal doch sehr viel in der Woche, dann würde auch mein monatlicher Wrap-Up nicht so lang werden, wie dieser. Außerdem muss ich noch ein paar Sachen anpassen um meinen Blog DSGVO-fit zu machen. Einige Anpassungen habe ich bereits gemacht, aber meine größte Sorge ist bisher das Ersetzen von Jetpack, auch wenn diese von sich sagen DSGVO-konform werden zu wollen. Aber ich schätze ich werde mich trotzdem davon verabschieden – schade natürlich um den Follow-Button, den ich wirklich sehr hilfreich fand.

Und ich habe mir endlich das Ticket für das Elbenwald Festival im August gekauft! Die Chance konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen, ich bin schon sehr gespannt auf die ganzen Workshops und einfach ein schönes Wochenende zwischen Gleichgesinnten. Geht von euch noch jemand hin?

Wie war euer Monat? Habt ihr viel geschafft?

Loading Likes...

3 Comments

  • Nicci Trallafitti

    Hey!
    Dass Umzüge ätzend und anstrengend sind kann ich nur unterschreiben.
    Ich hoffe, dass es diesbezüglich bald ruhiger wird bei dir und alles geschafft ist 🙂
    Das mit den Regalen klingt ärgerlich.
    Ich habe Billy Regale und liebe sie sehr. Günstig & Gut 🙂
    Falls du dich den Leselaunen anschließen magst freue ich mich natürlich sehr.
    Vielen Dank an dieser Stelle fürs Verlinken!
    Und ich finde deinen Monatsrückblick überhaupt nicht lang.
    Aber du hast recht, durch die wöchentlichen Rückblicke wird er generell kürzer. Die verlinke ich dann nämlich auch mit drin und versuche mich dann kurz zu fassen und eher auf gelesene Bücher zu beschränken.

    Liebe Grüße,
    Nicci

    • Anja

      Hallo Nicci,

      vielen Dank, ich bin noch recht zuversichtlich es bald hinter mit zu haben 🙂 Im Grunde hätten mir Billy Regale auch erstmal gereicht, so schlecht können sie ja auch eigentlich gar nicht sein, wenn doch gefühlt jeder ein Billy hat. Und eigentlich sind ja auch alle zufrieden, wie du ja auch selbst berichtest. Aber gut, jetzt ist es zu spät! Mal sehen ob ich meine Entscheidung bereue, wenn es endlich steht 😉

      Sehr gerne! Ich nehme es auch einfach mal als Motivation noch etwas regelmäßiger zu Posten, das kann ich auf jeden Fall gut gebrauchen! Deine kurze Variante des Monatsrückblicks finde ich auf jeden Fall gut und auch vollkommen ausreichend. Mir kam es wahrscheinlich dieses Mal so lang vor, weil ich mich unbedingt über Home24 aufregen musste… Aber schön zu hören, dass es nicht so lang rüberkommt 🙂

      Liebe Grüße
      Anja

      • Nicci Trallafitti

        Hehe, ich bin gespannt 🙂
        Ich drücke auf jeden Fall die Daumen!

        Stimmt, wenn man dann mal ein Thema drin hat, über das man so viel schreiben kann, kommt einem der ganze Beitrag direkt viel länger vor 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.