Book Chat

[Book Chat] In Short – Hero at the Fall, Verliere mich. Nicht., Silber 2

So langsam hänge ich ganz schön hinterher, was meine Bücher angeht. Es warten bestimmt noch fünf weitere Bücher darauf, über sie geschrieben zu werden! Zeit also für die nächsten Bücher in aller Kürze. Dieses Mal handelt es sich bei allen Büchern um Fortsetzungen, solltet ihr die Vorgänger noch nicht gelesen habe, könntet ihr etwas gespoilert werden. Mit Hero at the Fall hat eine grandiose Trilogie ihren Abschluss gefunden, das heiß ersehnte Verliere mich. Nicht. musste auch ganz spontan noch in meine Leseplanung eingeschoben werden, damit ich nicht verrückt werde, und das zweite Buch der Silber-Trilogie habe ich erneut auf meinem Arbeitsweg als Hörbuch genoßen.

Hero at the Fall – Alwyn Hamilton

When gunslinging Amani Al’Hiza escaped her dead-end town, she never imagined she’d join a revolution, let alone lead one. But after the bloodthirsty Sultan of Miraji imprisoned the Rebel Prince Ahmed in the mythical city of Eremot, she doesn’t have a choice. Armed with only her revolver, her wits, and her untameable Demdji powers, Amani must rally her skeleton crew of rebels for a rescue mission through the unforgiving desert to a place that, according to maps, doesn’t exist. As she watches those she loves most lay their lives on the line against ghouls and enemy soldiers, Amani questions whether she can be the leader they need or if she is leading them all to their deaths. (Quelle)

Hero at the Fall ist der dritte und letzte Teil der Rebel of the Sands-Reihe, die ich letztes Jahr für mich entdeckt habe und gleich zu meinen Highlights 2017 ernennen musste. Während im ersten Teil die Story langsam aufgebaut wird und die Protagonistin Amani viel über sich selbst lernt und wir im zweiten Teil viel vom Leben am Hofe des Sultans und deren Intrigen und dunklen Plänen des Sultans lernen, stehen Amani und ihre Gefährten im finalen Band vor der Herausforderung die Rebellion erfolgreich zu Ende zu bringen. Dadurch müssen sie erneut quer durch das Land reisen, sich von unerwarteter Seite Hilfe besorgen und natürlich ihre Freunde retten. Es gibt Wiedersehen mit vielen altbekannten Charakteren, ob nun beliebt oder unbeliebt, aber vor allem auch wieder viele Wendungen und Überraschungen, die einen an das Buch fesseln.

Amani beweist erneut ihre Charakterstärke und trifft Entscheidungen alleine zum Wohle der Rebellion und setzt ihre eigenen Wünsche dabei hinten an. Sie legt auch hier wieder viel Wert darauf auf ihren eigenen Füßen zu stehen und lässt sich von ihren Zielen durch nichts abbringen. Was dieses Buch auch so von vielen anderen YA-Fantasy-Büchern unterscheidet, ist, dass sich Jin als Amanis Partner doch vergleichsweise im Hintergrund hält. Die Entwicklung der Liebe zwischen den beiden hat mir sehr gut gefallen, da sie nicht in den Fokus gedrängt wird und dadurch seinen ganz eigenen Stellenwert einnimmt. Er weiß, was Amani tun muss und unterstützt sie an an allen Seiten, auch wenn es ihm nicht gefällt.

Mein einziges Problem war, dass ich man erneut mit einer Flut an Namen konfrontiert wird. Aber glücklicherweise bekommt man wieder ein Namenregister zur Verfügung gestellt. Ansonsten hat mir das Buch genauso gut gefallen wie die Vorgänger und ich bin sehr zufrieden mit dem Abschluss der Geschichte. Der Epilog hat mir sehr gut gefallen, denn (SPOILER) er zeigt, dass auch mit dem Ende des Buches die Konflikte nicht für immer vorbei sind. Es wird auch in Zukunft Leute geben, die ihre Macht missbrauchen wollen. Mit einem Happy End wird die Welt nicht stillstehen und nicht alle werden auf ewig in Frieden leben. Endlich mal ein realistisches Ende! Die ganze Reihe bekommt von mir eine ganz große Empfehlung!

Meine Bewertung

Erhältlich: Amazon

 

Verliere mich. Nicht. – Laura Kneidl

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage‘ dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Doch wie soll es für sie beide eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?

(Quelle)

Nachdem ich den ersten Band an einem Samstag beendet habe, musste ich unbedingt gleich am Montag in den Thalia um mir den zweiten zu kaufen. Ein Glück war dieser bereits erschienen! Die Handlung setzt genau an der Stelle an, bei der wir Sage und Luca im ersten Band verlassen haben. Ich habe bereits viele enttäuschte Reviews über den zweiten Band gelesen. Ganz so erging es mir nicht, zwar fand auch ich den ersten Band um einiges besser, nichtsdestotrotz habe ich den zweiten Band sehr gerne gelesen. Während im ersten Band noch sehr viel Fokus auf dem Heilungsprozess von Sage und ihren Angstzuständen lag, hatte ich das Gefühl, dass es sich im zweiten doch sehr auf die Konflikte zwischen Sage und Luca verschoben hat. Vor allem Luca war mir anfangs ehrlich gesagt etwas zu nervig, da mir sein Verhalten sehr widersprüchlich und sprunghaft im Vergleich zum ersten Band vorkam. Erst mit der Zeit hat sich das wieder gelegt und ich mochte ihn wieder wie in Berühre mich. Nicht. Das Ende kam mir etwas übereilt vor, da war auf jeden Fall noch viel Luft nach oben. Aber ich fand es gut, dass Laura Kneidl mit dem Ende ihrer Geschichte Sage nicht als vollständig geheilt dargestellt hat, sondern ihren weiteren Kampf damit andeutet. Auch wenn es zwischendurch so einige Längen hatte, habe ich mit Verliere mich. Nicht. erneut sehr schöne Lesestunden verbracht.

Meine Bewertung

Erhältlich: Amazon

 

Silber: Das zweite Buch der Träume – Kerstin Gier

Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …

(Quelle)

Auch den zweiten Band habe ich als Hörbuch innerhalb weniger Tage auf Spotify gehört. Leider war es dadurch wieder eine Geschichte, die ich eher nebenbei gehört habe, daher kann ich nicht ins Detail gehen. Die Entwicklungen fand ich aber durchaus interessant. Man lernt einen neuen Charakter kennen und auch altbekannte Charaktere finden überraschenderweise ihren Weg in die Traumwelt. Nachdem die Charaktere anfangs noch davon ausgingen, dass nach dem Ende des ersten Bandes die Gefahr gebannt war, treten nun neue Probleme auf, in die auch Livs Familie verwickelt wird. Auch die Beziehung von Liv und Henry wird auf die Probe gestellt, was sie im Endeffekt nur stärker macht. Im Großen und Ganzen auch hier wieder ein schönes Hörbuch.

Meine Bewertung

Erhältlich: Amazon

Loading Likes...

3 Comments

  • Stopfi

    Ich freue mich so auf Hero at the Fall! Erstmal werde ich aber wohl Band 1 rereaden müssen, einfach nur fürs Feeling. Aber dann! Ich hoffe, ich schaffe es noch vor dem deutschen ET zu lesen.
    Besonders Band 2 mochte ich bisher sehr sehr gern <3

    • Anja

      Ganz viel Spaß beim Lesen! Ich musste gerade erstmal gucken, wann der Teil auf Deutsch erscheint, das habe ich meistens gar nicht im Blick, wenn ich Serien auf Englisch lese. Aber ein bisschen Zeit hast du ja noch, das schaffst du bestimmt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.