[Jahresausblick] Vorsätze & Neuerscheinungen 2018

Ich wünsche euch ein frohes neues Jahr 2018! Nachdem schon 2017 so gut für mich verlief, soll es auch 2018 so weitergehen. Deswegen möchte auch ich 2018 mit einigen Zielen vor Augen starten. Dabei betreffen natürlich auch so einige diesen Blog, aber auch mein Lese- und Spielejahr. Auch einige Neuerscheinungen habe ich nächstes Jahr im Blick, die ich unbedingt lesen möchte.

Vorsätze

Leseziel: 80 Bücher
Nachdem ich mir dieses Jahr nur ein Ziel von 60 Büchern gesetzt hatte und ganze 106 Bücher geschafft habe, werde ich 2018 mein Ziel auch etwas höher ansetzen. Jedoch nur bei 80 Büchern, da ich meine Zeit auch wieder mehr für Videospiele nutzen möchte. Comics werde ich hier genau wie letztes Jahr rauszählen, Graphic Novels hingegen rein.

Mehr Bücher deutscher Autoren
Während ich bei vielen anderen den Vorsatz gelesen habe mehr englische Bücher zu lesen, nehme ich mir vor mehr deutsche Bücher zu lesen bzw. mehr Bücher deutscher Autoren zu lesen. Ich lese fast ausschließlich auf Englisch, was allein daher rührt, dass ich wieder vermehrt mit Lesen angefangen habe, als ich in England studiert habe. Ich möchte aber auch die deutsche Bücherszene etwas besser kennenlernen. Vor allem die Bücher des Drachenmondverlags fallen mir immer wieder und wieder ins Auge, daher werde ich dort wohl meine Reise in deutsche Bücher starten.

Meiden der Amazon-eBook-Sales
Ich schlage viel zu oft bei den eBook-Sales und Deals des Tages zu. Leider steigt mein TBR-Ordner auf meinem Kindle immer weiter ins Unermessliche. Daher möchte ich wirklich nur noch bei Büchern zuschlagen, die ich auch ganz dringend lesen möchte.

Reihen abschließen
Ich möchte mindestens die Hälfte aller aktuell angefangenen Reihen beenden. Das betrifft vor allem Dilogien, bei denen ich den zweiten Teil aus dem einzigen Grund noch nicht gelesen habe, weil das Buch noch nicht im Angebot war. Aktuell habe ich 25 Reihen angefangen, wobei einige der Reihen in 2018 noch nicht abgeschlossen werden sein werden. Daher setze ich mir das Ziel 12 dieser Reihen abzuschließen.

Mehr Graphic Novels lesen
Dieses Jahr habe ich meine ersten Graphic Novels gelesen, ich hoffe sehr nächstes Jahr noch mehr beenden zu können. Im Januar wird endlich Wires and Nerve 2, die Fortsetzung des Graphic Novels zu den Lunar Chronicles von Marissa Meyer, veröffentlicht. Auch dem hochgelobten Saga möchte ich gerne eine Chance geben.

Bookjournal
Ich habe im Laufe des Jahres gemerkt, dass ich mich nach kurzer Zeit nicht mehr an die gelesenen Bücher erinnern kann. Ich erwarte natürlich nicht, dass ich alles im Detail behalte, aber zumindest meinen ersten Leseeindruck möchte ich in Zukunft gerne festhalten. Bereits 2017 habe ich eine Art „Reading-Log“ angefangen mit groben Stichpunkten, für 2018 habe ich mir ein Notizbuch im Bulletjournal-Stil vorbereitet. Dort sind auch einige Tracker enthalten, die mich etwas beim Buchkauf bremsen sollen. Sobald der Journal ausgereift ist, werde ich es hier einmal vorstellen.

Mehr Spiele beenden
Dieses Jahr war spieletechnisch nicht das Beste für mich, obwohl ich mich bereits im Vergleich zum Vorjahr bessern konnte. Trotzdem möchte ich 2018 wieder mehr Spiele beenden, da ich in letzter Zeit auch wieder so einige bei mir hab einziehen lassen. Hinzu kommt, dass ich mir auch dieses Jahr wieder einige neue Spiele zulegen möchte, um genau zu sein für den 3DS und die Nintendo Switch. Besonders für Xenoblade Chronicles 2 muss ich mir im Laufe des nächstes Jahres erstmal eine Switch zulegen. Um die Spiel für den 3DS abzuschließen, muss ich mir leider auch noch einen neuen Handheld zulegen – mein aktueller 3DS ist auf Japanisch und durch den Region Lock kann ich darauf keine deutschen Spiele zum Laufen bringen. Und da mein Japanisch inzwischen doch immer mehr nachlässt habe ich beschlossen die 3DS-Generation auf Deutsch zu beenden.

Challenges durchziehen
Mit dem Erstellen dieses Blogs möchte ich mich natürlich auch an einigen Challenges beteiligen. Daher habe ich mich entschlossen dieses Jahr an der Ran den den SuB mit Ava-Challenge und an der Panemchallenge teilzunehmen. Spontan habe ich zusätzlich beschlossen auch in der SuBventur-Challenge einzusteigen. Die beiden ersten möchte ich auch bis zum Ende des Jahres durchziehen, die letztere endet bereits am 31.03.2018. Das sind die ersten Challenges bei denen ich dabei sind, daher hoffe ich doch sehr, sie bis zum Ende durchziehen zu können.

Neue Blogreihe
Vor einigen Jahren habe ich während meines Studiums ein Jahr in Japan verbracht. Japan hat ja bei vielen auch den Ruf eines Nerd-Landes weg. Sehr vieles von der nerdigen Seite habe ich auch besucht bzw. ausprobiert und genau diese möchte ich euch vorstellen. Das alles jedoch unter dem Gesichtspunkt, dass Japan noch so viel mehr zu bieten hat, als das Zentrum der Anime, Manga und JRPG – den Eindruck möchte ich nämlich auf keinen Fall erwecken!
Außerdem möchte ich auch mit einem Coververgleich anfangen. Die meisten Vergleiche die man so findet beschäftigen sich mit einem Vergleich der US und UK Editionen oder der Deutschen mit den US und UK-Editionen. In Japan bekommen die meisten Bücher ein sehr schönes Cover im Mangastil, die ich gerne vorstellen möchte.

Buchmesse besuchen
Als ich vor vielen Jahren bereits tief in der Cosplayszene steckte habe ich die Buchmessen sehr regelmäßig besucht. Mein Interessengebiet hat sich heute etwas verschoben und ich war bereits seit einigen Jahren nicht mehr auf einer der großen Buchmessen. Ich hoffe aber dieses Jahr doch mindestens eine Messe mitnehmen zu können. Dabei muss es für mich gar nicht eine der großen Messen sein, sondern auch mit einer kleiner Buchmesse wie der Buch Berlin wäre ich vollkommen zufrieden.

Durchhalten!
Das eigentlich wichtigste an diesem Beitrag – ich möchte diesen Blog gerne am Leben erhalten. Ich kenne mich und ich weiß wie schnell ich das Interesse an solchen Projekten verliere. Bisher macht es mir jedoch sehr viel Spaß und ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bis ich meinen richtigen Blog-Rhythmus finde. Daher hoffe ich sehr, dass ich auch Ende 2018 noch einen neuen Beitrag mit den Vorsätzen für 2019 schreiben werde.

Neuerscheinungen 2018

Als ich angefangen habe die Liste meiner meisterwartesten Neuerscheinungen 2018 zusammenzuschreiben, ist mir aufgefallen, dass ich eigentlich nur Fortsetzungen erwarte. Das liegt einfach daran, dass ich bei ganz neuen Buchreihen nicht ganz so up to date bin, wie ich es mir wünschen würde. Ich stöbere selten bei den Verlagen nach kommenden Büchern, sondern bekomme neue Release meist über BookTuber mit. Nur ein einziges Buch auf der folgenden Liste ist keine Fortsetzung, dafür aber von einem Autoren, den ich sehr gerne lesen:

Heros At the Fall – Alwyn Hamilton
Die Serie von Alwyn Hamilton war eins meiner Überraschungshighlights aus dem letzten Jahr, daher freut es mich umso sehr, dass der dritte und letzte Teil bereits im Januar erscheinen wird und ich nicht mehr lange warten muss. Das Wüstensetting hat mich total überzeugt und in den Bann gezogen. Ich freue mich schon darauf wieder in die Welt zurückkehren zu können.

Even the Darkest Stars 2 – Heather Fawcett
Der erste Teil dieser Reihe war in der FairyLoot enthalten. Ich hätte nie gedacht den ersten Teil so sehr zu mögen, daher freue ich mich auch ungemein darauf wieder in diese Welt einzusteigen. Der erste Band endete auf einem ganz bösen Cliffhanger. 2018 erscheint der erste Band übrigens auch auf Deutsch – schaut da unbedingt mal vorbei!

Obsidio – Amie Kaufmann & Jay Kristoff
Um den Illuminae-Hype wird auch in Deutschland letztes Jahr wohl niemand drumherum gekommen sein. Auch ich bin der Buchreihe bereits kurz nach dem englischen Release in 2015 verfallen und hatte den ersten Band während meiner Prüfungszeit verschlungen. Trotz Lernens konnte ich es einfach nicht nicht aus der Hand legen. Obsidio ist das große Finale der Illuminae Files und ich muss einfach wissen, wie es ausgeht!

Throne of Glass 7 – Sarah J. Maas
Mit Throne of Glass verbindet mich eine Hassliebe, auf die ich bei Gelegenheit auch mal näher eingehen werde. Daher ist es für mich fast wie eine Erlösung, wenn ich mit dem letzten Teil diese Reihe auch endlich beenden kann. Aus dem Grund ist es hier auch weniger „Vorfreude“ sondern mehr ein Licht am Ende des Tunnels.

A Reaper at the Gates – Sabaa Tahir
Man, war ich nach dem Ende von A Touch Against the Night deprimiert, dass 2017 kein neues Buch von Sabaa Tahir erscheinen würde. Im Mai 2018 erscheint nun endlich der dritte Teil von An Amber in the Ashes und ich kann es gar nicht erwarten! Die Welt hat mich wirklich in den Bann gezogen und im zweiten Band hat die Geschichte eine richtig interessante Richtung eingeschlagen. Nur dieser Cover-Change… naja, a ich die Bücher nur als eBooks besitze, ist das für mich zum Glück eher kein Problem.

LIFEL1K3 – Jay Kristoff
Aber LIFEL1K3 ist hier die Ausnahme in meiner Neuerscheinungsliste, da hier eine ganz neue Reihe gestartet wird. Inzwischen bin ich zum richtigen Jay Kaistoff-Fan mutiert und ich werde wohl jedem seiner Bücher eine Chance geben, aber was bisher über dieses Buch bekannt ist gefällt mir auch richtig gut. Es soll “teils Romeo & Julia, teils Terminator und teil pures Adrenalin” sein. Und folgendes soll laut Jay Kristoff auch dabei sein:

Giant Mechanical War Machines. Sexah Androids. Mutant Powers. Doomed Romance. Warring Corporations. Cybernetic Bounty Hunters. Sassy Robot Sidekicks. Rebellions. Chases. Escapes. Betrayals. Lies Upon Lies. Splosions. (Quelle)

Jay Kristoff, ich bin sowas von bereit!

Spieletechnisch bin ich mit den Neuerscheinungen eigentlich nie auf den neusten Stand. Daher fiebere ich hier auch gar keinem bestimmten Spiel entgegen, da ich sie eh meistens später spielen werde. Um aber einige interessante Neuerscheinungen zu nennen – Ni no Kuni II: Revenant Kingdom, Persona 5: Dancing Star Night und Radiant Historia: Perfect Chronology.

Damit möchte ich auch meinen Jahresausblick auf 2018 beenden. Nehmt ihr euch etwas für 2018 vor? Habt ihr Neuerscheinungen, die ihr besonders sehnsüchtig erwartet?

Loading Likes...

4 comments / Add your comment below

  1. Wow! Bei so vielen Vorsätzen kann man dir nur viel Erfolg wünschen! (: Ich hab mir nicht ganz so viel vorgenommen, aber das Durchhaltevermögen spielt bei mir auch eine ziemlich große Rolle!
    Ich erwarte sehnsüchtig das neue Buch von Antje Babendererde, das endlich wieder ein Indianerroman sein wird!

    Liebe Grüße
    Linda (:

    1. Hallo Linda,
      vielen Dank, ich gebe mein Bestes 😀 Dir auch ganz viel Erfolg bei deinen Zielen!
      Antje Babendererde kenne ich bisher gar nicht, aber ich schaue mir auf jeden Fall mal ihre Bücher an. Dann kann ich ja auch gleich einen meinen Vorsätze mit abhaken, mich mehr mit deutschen Autoren zu beschäftigen 😉

      LG
      Anja

      1. Hallo Anja, ich werde auch mein Bestes geben! 🙂 Antje Babendererde schreibt hauptsächlich Indianerromane für Jugendliche und ich kann sie wirklich jedem empfehlen. Wenn man sich für die Indianerkultur interessiert und gleichzeitig auf Liebesgeschichten steht. Nach dem ersten Buch, das ich von ihr gelesen habe, war es um mein Bücherherz geschehen. Natürlich ist das eine durch und durch subjektive Meinung. 😀 Oh Gott, ich schwärme schon wieder! Schau einfach mal selbst, wie sie dir so gefällt.
        Liebe Grüße
        Linda (:

        1. Hallo Linda,
          ich glaube ich habe noch nie bewusst einen Indianerroman gelesen… Aber das hört sich wirklich super interessant an! Ich schaue auf jeden Fall mal rein, vielen lieben Dank für den Tipp 🙂

          Liebe Grüße
          Anja

Schreibe einen Kommentar