[Book Chat] The Thousandth Floor – Katharine McGee

Bereits Ende letzten Monat habe ich auf dem Weg in meinen Urlaub dieses Buch verschlungen, da ist es doch allerhöchste Zeit einmal einen genaueren Blick auf der Werk zu legen. Wie schon in meinen November Wrap-Up beschrieben, lässt es sich sehr gut kurz und knapp mit Gossip Girl in der Zukunft zusammenfassen. Aber werfen wir doch erst einmal einen kurzen Blick auf die Handlung:

Klappentext

New York City as you’ve never seen it before. A thousand-story tower stretching into the sky. A glittering vision of the future, where anything is possible—if you want it enough.

Welcome to Manhattan, 2118.

A hundred years in the future, New York is a city of innovation and dreams. But people never change: everyone here wants something…and everyone has something to lose.

Leda Cole’s flawless exterior belies a secret addiction—to a drug she never should have tried and a boy she never should have touched.

Eris Dodd-Radson’s beautiful, carefree life falls to pieces when a heartbreaking betrayal tears her family apart.

Rylin Myers’s job on one of the highest floors sweeps her into a world—and a romance—she never imagined…but will her new life cost Rylin her old one?

Watt Bakradi is a tech genius with a secret: he knows everything about everyone. But when he’s hired to spy by an upper-floor girl, he finds himself caught up in a complicated web of lies.

And living above everyone else on the thousandth floor is Avery Fuller, the girl genetically designed to be perfect. The girl who seems to have it all—yet is tormented by the one thing she can never have.

(Quelle)

Verwirren euch die vielen Charaktere aus dem Klappentext? Dann könnte euch der Einstieg schwerfallen, das Buch behandelt tatsächlich alle sechs Sichtweisen der genannten Charaktere. Anfangs mag das noch etwas verwirrend sein, aber man kommt doch sehr schnell in die Konstellationen der Charaktere untereinander rein. Hier gibt es übrigens eine ganz schöne Zusammenfassung der Beziehungen untereinander (aber Achtung – hier ist ein oder andere Spoiler dabei!)

The Thousandth Floor ist sehr flüssig und schnell zu lesen und jedes Kapitel macht Lust auf mehr. Jedoch hat mich dieser Vergleich mit Gossip Girl das Buch die ganze Zeit über nicht losgelassen. Es gibt im Turm verschiedene Schichten – je höher man wohnt, desto wohlhabender ist man. Diese Klassenunterschiede und wie die einen nach unten und die anderen nach oben fallen bzw. in die jeweils andere Schicht Kontakte knüpfen, wie die Charaktere untereinander Intrigen schmieden und sich Geheimnisse vorenthalten – wer muss da nicht an Serena, Blair und Co. denken?

Nichtsdestotrotz haben mir die Charaktere unglaublich gut gefallen. Alle sind vielschichtig gestaltet und kämpfen mit ihren eigenen dunklen Geheimnissen, die sehr viel Gewicht in dieser Geschichte tragen. Durch die vielen Sichtweisen bekommt man auch tiefe Einblicke in die verschieden Wohlstandsklassen und auch die Gruppendynamik wird von allen Seiten beleuchtet. Hier liegt auf jeden Fall die große Stärke des Buches.

Was ich aber schade fand, war die Tatsache, dass der Turm selbst als Namensgeber des Buches gar keine so große Rolle eingenommen hat, man bei dem Titel erwartet. Wenn man einmal genauer drüber nachdenkt, hätte die ganze Handlung auch in den heutigen Städten stattfinden können, mit der Ausnahme von gewissen technischen Aspekten, die heute noch nicht möglich sind, aber auch sonst nichts mit dem Turm zu tun haben. Selbst an der einzigen Stelle, an der der Turm eine einigermaßen große Rolle gespielt hat, dachte ich mir – warum ist er jetzt 1.000 Stockwerke hoch? Das hätte in der heutigen Zeit genauso ablaufen können. In Deutschland ist das Buch übrigens unter dem Titel „Beautiful Liars“ erschienen. Das hat zwar den Klang eines 08/15-Titels, aber irgendwie finde ich den unter dem genannten Gesichtspunkt fast passender zum Inhalt des Buches.

Die Handlung reißt aber wirklich mit und die tollen Charaktere machen das Buch zu einem spannenden Leseerlebnis. Jedoch hat mich der Schauplatz mit dem Turm und den 1.000 Stockwerken nicht so überzeugt, wie ich es mir gewünscht habe. Leider ist das Setting daher doch sehr austauschbar und hat mich eher enttäuscht. Der zweite Band wird trotz der genannten Makel trotzdem bei Gelegenheit bei mir einziehen. Und solltet ihr Fan von Gossip Girl sein, dann solltet ihr hier sowieso zuschlagen.

Meine Wertung

Erhältlich: Thalia | Amazon

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar